Montag, März 24, 2008

"Rund um Köln" abgesagt

Ich hoffe es ist heute morgen keiner nach Köln gefahren. Es lag einiges an Schnee und die Straßen konnten nicht geräumt werden. Die Internetseite vom Veranstalter ist zur Zeit auch nicht mehr erreichbar. Bekommt man nun sein Startgeld zurück?

Folgenden Artikel habe ich beim WDR dazu gefunden:

Radrennen fällt dem Schnee zum Opfer
"Rund um Köln" abgesagt

Die Jubiläumsausgabe des Radrennens "Rund um Köln" findet nicht statt. Wegen des Wintereinbruchs haben die Veranstalter die 100. Auflage des traditionellen Wettbewerbs am Montag (24.03.08) abgesagt.

Jubiläumsrennen wäre zu gefährlich geworden

Die Organisatoren hatten noch alles versucht und eine verkürzte Strecke geplant. Aber am Ostermontag um 12.30 Uhr mussten sie aufgeben und das Rennen absagen. "Alle Nebenstraßen sind noch voller Schnee, obwohl es taut", hatte ein Sprecher der Veranstaltung schon am Morgen gesagt. Das Schnee-Chaos in NRW hat ausgerechnet die 100. Ausgabe des Rad-Klassikers "Rund um Köln" verhindert.

Sportler begrüßten die Entscheidung

Ein Großteil der Profis befürwortete am Montag die Absage. Das Risiko für die Fahrer auf den rutschigen und glatten Straßen wäre zu groß gewesen. "Die Absage ist okay. Es geht um unsere Gesundheit und damit um die Basis für unseren Beruf", sagte Profi Markus Fothen vom Team Gerolsteiner. Der Organisator Artur Tapert war nach der Absage den Tränen nahe, erklärte jedoch, er wolle im kommenden Jahr einen Wiederanfang versuchen.

Zunächst hatte es geheißen, man wolle den Start verschieben und die Strecke von 203 auf 150 Kilometer verkürzen. Weggefallen wäre dann die große Schleife durch das Bergische Land. Aber die Wetterverhältnisse ließen auch die kleine Version nicht zu, zumal weitere Schauer und Graupelgewitter angesagt sind. Die Wetterlage ist für die Veranstalter besonders ärgerlich, weil sie nach den Doping-Skandalen im Radsport stolz darauf waren, das Rennen vor dem finanziellen Aus bewahrt zu haben.
Bild von Wolf Jackskin

weitere Nachricht von "Rund um Köln in der FTD"
weitere Nachricht auf dem koelnerradrennen.blog.de

Kommentare:

Hausmeister hat gesagt…

Moin,
doch ich schon gestern. Hab in nem billigen hotel gleich neben der bahn "geschlafen". Morgens dann die 15km im schnee nach leverkusen. Dort 2h in der Basketballhalle gewartet. Nachdem dann abgesagt wurde wieder 15km zurueck zur messe. Wenn gestartet worden waere, waer ich natuerlich erster geworden ;)
Bis denn denn
Svend

Karsten Niemann hat gesagt…

Hallo Svend,

Du hast die Buchholzer Fahne hochhalten wollen. Ich habe Dir besseres Wetter gewünscht. Ich hoffe Du hattest nicht zuviel Schnee und Stau auf Deinem Rückweg.

Gruß Karsten