Freitag, Juni 20, 2008

Und wieder zum Wilseder Berg

Heute bin ich die gleiche Strecke wie am Dienstag gefahren. Diesesmal bin ich sie 16 Minunten schneller und mit einem geringeren durchschnittlichen Puls von 133 s/min gefahren. Grundlagentraining scheint doch ganz gut zu funktionieren.

Der nicht so kalte Regen störte nicht sonderlich. Nur die Ausrüstung war völlig eingemottert und sollte mich in den nächsten Tagen noch beschäftigen.

63 Kilometer - Schnitt 19 km/h - Fahrtzeit 3:19 Stunden
2763 Kilokalorien - Max. Puls 167 - Durchschn. Puls 133

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Moin Karsten,
ich will ja nicht Unken aber der Puls ist ja auch immer Tagesform abhängig.
Das ist jedenfalls meine Erfahrung. An einigen Tagen fahre ich an den Steigungen Attacke um eine Woche später an derselben Stelle zu Versagen. Wobei natürlich Regelmäßiges GA Training nützlich ist und einen das Fahren deutlich erleichtert.
Ich denke du bist auf dem richtigen Weg, da im GA1 Bereich eher die Fettreservern des eigenen Körpers als Energiespender herhalten wird man automatisch schneller bei geringerer Herzbelastung.

Fährst du denn jetzt auch kleinere Gänge bei höhrer Trittfrequenz auf dem Rennrad? Bei den Blau Weiß Ausfahrten fand ich, das du recht dick gekettet hattest.


So noch viel Spaß beim Radeln

Gruß


Lars

Karsten Niemann hat gesagt…

Hallo Lars,

die ganze Woche habe ich mein Training im GA1 realisiert. Heute am Samstag wiederum bin ich mit Blau-Weiß wieder sehr schnell unterwegs gewesen.

Mal schauen ob ich morgen auf der RTF der RG Hamburg mal wieder etwas langsamer fahre.

Die Gänge werden kleiner, sind aber immer noch zu groß. Ich arbeite daran.

Gruß Karsten