Freitag, Januar 30, 2009

MTB-Tour durch das Büsenbachtal

Das Büro konnte ich heute pünktlich verlassen und die am Himmel stehende Sonne verleitete mich zu einer MTB-Tour. Die Kälte schreckte mich nicht ab denn man kann sich ja warm anziehen. Vorsichtshalber habe ich meine Beleuchtung montiert damit ich im Wald die Baumwurzeln sehe und die Autofahrer auf der Straße mich rechtzeitig wahrnehmen.

Im Wald und in der Heide muss man noch auf sehr vielen vereisten Wegen fahren. Ich kam teilsweise sehr langsam voran.

Die Landschaft mit ihren weiß gefrorenen Bäumen und die weiß melierte Heideflächen entschädigten dafür. Leider habe ich meine Speicherkarte vom Fotoapparat im Computer stecken lassen, sonst hätte ich sehr schöne Winterbilder schießen können. So muss ich es jetzt einfach gut in Erinnerung behalten.

Der Weg durch die Höllenschlucht ist zur Zeit unbefahrbar. Viel Eis und ganz viele gefrorene Rillen hindern einem am sicheren Durchkommen. Teilweise bin ich abgestiegen um nicht wieder die Saison vorzeitig zu beenden.

Auf jeden Fall hat mir die Tour sehr gut getan und wird mir weitere Motivation geben für die nächsten Stunden auf dem Spinnigbike.

35 Kilometer - 2:03 Stunden - 1487 Kilokalorien
durchschn. Puls 129 S/min - max. Puls 172 S/min
-

1 Kommentar:

Robert hat gesagt…

Im Januar ist es aber eigentlich normal das viele Stellen noch extrem vereist sind. Ich persönlich finde aber das bei einer Wintertour Eis einfach dazu gehört und man sich durchbeißen muss.